Fachseminar zum Merkblatt über die Rahmenbedingungen für erforderliche Fachkenntnisse zur Verkehrssicherung von Arbeitsstellen an Straßen nach den Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen für die Verkehrssicherung an Straßen (ZTV-SA 97)

Durch den Gesetzgeber wurden in der Vergangenheit zahlreiche Vorschriften im Baugewerbe erlassen oder verschärft. Insbesondere bei der Sicherung von Arbeitsstellen wurden strenge Maßstäbe an die Haftung, Sicherung und Überwachung der Arbeitsstellen gesetzt. Mit den Richtlinien für die Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen (RSA 95) sowie den Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen für die Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen (ZTV-SA 97) soll der Sicherheitsstandard an Arbeitsstellen deutlich erhöht werden.
Gemäß den ZTV-SA 97 muss der Auftraggeber vor Auftragsvergabe vom Bieter einen Nachweis über die erforderlichen Fachkenntnisse für die Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen abverlangen. Dabei ist festgeschrieben, dass Bieter ohne diesen Nachweis von der Auftragsvergabe auszuschließen sind. Auch die Straßenverkehrsbehörden prüfen in zunehmenden Maße diesen Nachweis. Der Ausweg bleibt nur in der Bindung eines Fachunternehmens für die Verkehrssicherung.
Um Ihnen auch in Zukunft die Möglichkeit zu geben, Baumaßnahmen im öffentlichen Verkehrsraum eigenständig, und damit kostengünstig anzubieten, biete ich Ihnen jetzt wieder Seminarveranstaltungen zum Erwerb dieser Fachkenntnisse an. Das Abschlusszertifikat wird auf Grundlage des erlassenen Merkblattes über den Erwerb dieser Fachkenntnisse abgehalten, entspricht somit den Erfordernissen der ZTV-SA 97 und wird deutschlandweit von Auftraggebern und Behörden anerkannt.
 

Wir bieten Ihnen folgende Seminare auf Grundlage des MVAS 99 an:

zweitägiges Fachseminar (Schulungsgruppe E-Verantwortliche und Schulungsgruppe D-Auftragnehmer):
  entspricht dem vollen Schulungsumfang für alle Arten von Arbeitsstellen auf Innerorts-,Außerortsstraßen einschließlich Autobahnen
  dieses Seminar ist nach den Rundschreiben des Bundesministers für Verkehr das Standardseminar zur Erringung von Fachkenntnissen für Bauleiter, Poliere, Vorarbeiter und sonstige Verantwortliche für die verkehrliche Sicherung von Arbeitsstellen. Dieses Seminar wird deutschlandweit von Auftraggebern und Behörden anerkannt.
eintägiges Fachseminar (Schulungsgruppe E-Verantwortliche):
  entspricht dem Schulungsumfang für alle Arbeitsstellen auf Inner- und Außerortsstraßen
  der Bundesminister für Verkehr regt an, diese Seminare nur noch ausnahmsweise anzuerkennen. Ob Eintagesseminare für Ihren Wirkungsbereich anerkannt werden, richtet sich nach den Vorgaben des Auftraggebers. Eine Garantie dafür gibt es nicht.
eintägiges Auffrischungsseminar (alle Schulungsgruppen):
  dient der Auffrischung der Fachkenntnisse zur Arbeitsstellensicherung und der Kenntniserweiterung für Neuerungen in den entsprechenden Vorschriften
Inhouseveranstaltungen zu allen Schulungsgruppen oder themenverwandte Seminare zu günstigen Preisen in Ihrem Hause
 

Mindestteilnehmerzahl: 10 Teilnehmer, maximal 25 Teilnehmer

RSA, Richtlinie für die Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen

 

Seminarinhalt und Anmeldeformular als HTML:
Seminarinhalt und Anmeldeformular für nächstes Seminar in Dresden als PDF:
 
Bedarfsanmeldung für Seminar: